Bill Clinton verlässt Krankenhaus nach Herzoperation

12. September 2004, 20:59
posten

"Clinton-Syndrom": Männer im mittleren Alter lassen ihr Herz untersuchen

Washington - Ex-US-Präsident Bill Clinton hat am Freitag das Krankenhaus in New York verlassen, wo er am Montag eine vierfache Bypass-Operation vornehmen lassen musste. Dies berichtete der US-Sender CNN. Der mehrstündige Eingriff am offenen Herzen im Presbyterian Hospital war nach Angaben der behandelnden Ärzte gut verlaufen. Clinton habe durch die bis zu 90-prozentige Verstopfung von Arterien ein Herzinfarkt gedroht.

Unterdessen melden die Krankenhäuser in den USA diese Woche ein "Clinton-Syndrom": Männer im mittleren Alter lassen verstärkt ihre Herzen untersuchen. Besonders in New York habe sich die Zahl jener Männer, die einen Herz-Scan vornehmen lassen wollten, vervielfacht. Im Zuge der Herzoperation Clintons hatten zahlreiche Medien über die Gefahr von Herzerkrankungen durch hohe Cholesterin-Werte, ausgelöst durch Fast Food, Rauchen und zu wenig Bewegung, berichtet. (APA)

Share if you care.