Sonntag: Tote schlafen fest

11. September 2004, 18:00
posten

2.10 bis 4.00 | ARD | FILM | USA 1946, Howard Hawks

Ein Strudel der Inszenierung, in dem die eigentliche Story nebensächlich wird. Hawks erzählte, dass er am Ende selbst nicht mehr wusste, wer gegen wen und weshalb? Kino, das sich seiner Künstlichkeit bewusst ist: ironisch, doppelsinnig, erotisierend. Wer Tatsachen und Anhaltspunkte benötigt, bitte schön: Bogart, Bacall. Chandler, Philip Marlowe.
Share if you care.