Es könnte das erste Foto eines extrasolaren Planeten sein

17. September 2004, 19:08
10 Postings

Schwacher Lichtfleck in der Nähe des Sterns "2M1207" - Beschaffenheit aber noch nicht ganz geklärt

Garching - Astronomen haben möglicherweise das erste Foto eines Planeten außerhalb unseres Sonnensystems geschossen. Bei dem Bild könnte es sich allerdings auch einfach nur um einen Lichtfleck handeln, schränkten die Forscher der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Garching bei München am Freitag ein. Sie hatten bereits im April einen schwachen Lichtfleck in der Nähe des Sterns "2M1207" beobachtet. Ihre Entdeckung haben die ESO-Forscher mit Hilfe des 8,2-Meter Teleskop "Yepun" auf dem Berg Paranal in Chile gemacht. "2M1207" strahlt in einer Entfernung von 230 Lichtjahren von der Erde.

Verbesserte Aufnahmen von dem schwachen Lichtpunkt gelangen dann mit großem technischen Aufwand im Juni. Diese Daten ließen unter anderem auf das Vorhandensein von Wassermolekülen in dem Fleck oder dem darin vermuteten Planeten schließen, schreiben die Astronomen weiter. "Keine der vorhandenen Informationen steht der Möglichkeit entgegen, dass es sich um einen Exoplaneten handelt, der um 2M1207 kreist." Ein Beweis stehe aber aus. Nun wollen die Wissenschafter prüfen, ob die Bahn des schwach leuchtenden Objekts zu jener eines Planeten im Orbit des Sterns passt.

Die Forschungsergebnisse sollen in Kürze im Fachjournal "Astronomy and Astrophysics" erscheinen. (APA/dpa)

Share if you care.