Taliban bekennen sich zu Raketenangriff auf Kabul

12. September 2004, 20:52
posten

Geschoss in Nähe des ISAF-Stützpunktes eingeschlagen

Kabul - Die radikalislamischen Taliban haben sich zum jüngsten Raketenangriff auf die afghanische Hauptstadt Kabul bekannt. Ihr Sprecher Mufti Abdul Latif Hakimi übernahm am Freitag die Verantwortung dafür. Einen Monat vor der ersten freien Präsidentenwahl waren am Donnerstagabend mindestens fünf Raketen auf Kabul abgefeuert worden. Nach Angaben von Augenzeugen wurden mindestens eine Frau getötet und zwei Kinder verletzt, als Geschosse in Wohnhäuser einschlugen.

Die Internationale Schutztruppe ISAF teilte mit, eine Rakete sei in der Nähe von Camp Warehouse eingeschlagen, in dem die meisten der Bundeswehr-Soldaten untergebracht sind. Deutsche Soldaten seien aber nicht verletzt worden.

Die Taliban haben vor der Wahl am 9. Oktober eine Verschärfung ihres Terrors angekündigt. Bei einem Bombenanschlag der radikalislamischen Rebellen in Kabul waren am Sonntag vergangener Woche mindestens neun Menschen getötet worden, darunter drei Amerikaner. (APA/dpa)

Share if you care.