Österreich-Pavillon in Venedig eröffnet

10. September 2004, 14:10
1 Posting

Vier Teams "AllesWirdGut", "the next ENTERprise", "pool" und "querkraft" präsentiert

Venedig - "Gegen den Strom" schwimmen die Österreicher nun auch offiziell. Unter diesem Motto hat Kommissärin Marta Schreieck den österreichischen Länderpavillon auf der 9. Architektur Biennale in Venedig kuratiert. Zur heutigen Vernissage reiste auch Kunststaatssekretär Franz Morak an die Ufer des Canal Grande. Ein "äußerst erfolgreiches Segment der österreichischen Kultur" könne man in Venedig international positionieren, so Moraks Statement. Die "verstärkte Präsentation der Generation 30 plus" sei ganz im Sinne der Architektur-Förderungen des Bundes.

"Was kommt jenseits der großen Namen?" ist laut Morak die Frage, um die es in der Architekturszene geht. Die vier jungen Teams "AllesWirdGut", "the next ENTERprise", "pool" und "querkraft", die Schreieck in den Pavillon geholt hat, könnten ein "Lebenszeichen der jungen Generation" geben.

Mit der außergewöhnlichen Einladung eines Bauträgers hat Schreieck ein Zeichen gesetzt. Verschiedene, innovativ gestaltete Supermärkte des Tiroler Familienunternehmen MPreis werden durch Skizzenbücher und mit einer fahrbaren Videoprojektion dokumentiert. Für Morak ein "gelungener Ausdruck des Bündnisses zwischen Kreativität und Wirtschaft."(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Gegen den Strom"

Share if you care.