Three United errichtet SMS-Rechenzentrum in Wien

17. September 2004, 11:07
5 Postings

Wien soll SMS-Verkehrsknotenpunkt für Ost- und Südosteuropa werden

Der Wiener Handydienstleister Three United Mobile Solutions AG, der im Juni aus der Fusion von Connovation, Sysis und Xidris hervorgegangen ist, ermöglicht ab sofort den Versand und die Abrechnung von grenzüberschreitenden Mehrwert-SMS nach Ost- und Südosteuropa. Zusätzliche 35 Millionen Mobilfunkkunden in Tschechien, Ungarn, Slowenien und der Slowakei können von Wien aus direkt mit mobilen Angeboten erreicht werden. "Das 3united SMS Rechenzentrum, eines der modernsten für Premium SMS überhaupt, macht Wien nun zum europäischen SMS-Verkehrsknotenpunkt", erklärt Andreas Wiesmüller, Vorstand der 3united AG.

Über Grenzen

Das Anbieten und vor allem die grenzüberschreitende Verrechnung von kostenpflichtigen mobilen Services in Ost- und Südosteuropa war für nicht vor Ort ansässige Anbieter bisher nicht oder nur mit enormem technischen und finanziellen Aufwand möglich, so Wiesmüller. Durch die nunmehrige direkte Anbindung des Rechenzentrums an die Netzwerke der Mobilfunkanbieter von Tschechien, Ungarn, Slowenien und der Slowakei ermögliche 3united seinen international tätigen Kunden erstmals einen schnellen und unkomplizierten Markteintritt in diese Länder, betonte das Unternehmen.

Mehr als 7 Millionen Premium SMS

Bereits heute vermittelt 3united nach eigenen Angaben mehr als 7 Millionen Premium SMS mit einem Transaktionsnettoumsatz von mehr als 12 Mio. Euro monatlich zu Mobilfunkanbietern in Österreich, Deutschland, USA, Schweiz, Großbritannien, Irland und Schweden. Insgesamt sei das Wiener 3united Rechenzentrum derzeit an über 45 Mobilfunkbetreiber in neun Ländern direkt angebunden. Die Wachstumsmärkte Rumänien, Bulgarien, Polen und Ballungsgebiete in Russland mit insgesamt weiteren 45 Millionen Handy-Kunden sollen bis Ende 2004 zusätzlich dazu kommen. (APA)

Share if you care.