Ehepaar Ambros will Rosenkrieg vermeiden

15. September 2004, 09:38
2 Postings

Anders als bei den Fendrichs soll ein Streit ums Vermögen verhindert werden

Wien - Auch wenn die Sondierungsrunden im Vorfeld der geplanten Scheidung von Margit und Wolfgang Ambros derzeit wegen der ungeklärten Vermögensverhältnisse des Künstlers ins Stocken geraten sind, will das Ehepaar einen Rosenkrieg auf jeden Fall vermeiden. "Beide Parteien sind um eine gütliche Einigung bemüht, die Gespräche verlaufen sehr konstruktiv", sagte der Anwalt von Margit Ambros, Peter Paul Wolf.

Ärger herrschte bei den Anwälten über die in Medien kolportierten angeblichen Vermögensverhältnissen von Wolfgang Ambros. "Die Zahlen sind völlig aus der Luft gegriffen", meinte sein Advokat Manfred Ainedter.

Im Gegensatz zu dem Ehepaar Fendrich wollen Margit und Wolfgang Ambros auf Scheidungsklagen verzichten und erst dann die amtliche Trennung einreichen, wenn alle offenen Fragen geklärt sind. Margit Ambros verlange ihrem Anwalt zufolge auch nicht mehr als ihr gesetzlich zustehe.

Das Paar hatte vor einigen Wochen bekannt gegeben, sich nach 23 Jahren endgültig scheiden zu lassen. Aus der Ehe stammt ein 22-jähriger Sohn.(APA)

Share if you care.