Kämpfe in Bagdads Sadr City: Zwei Tote

11. September 2004, 13:55
10 Postings

In der Nacht auf Freitag starben bei Kämpfen in Tal Afar 45 Menschen, 80 wurden verletzt

Mossul - Bei Kämpfen zwischen Anhängern der "Mehdi-Armee" des radikalen Schiitenpredigers Moktada Sadr und US-Soldaten in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Freitag zwei Menschen getötet worden. Drei weitere Iraker seien verletzt worden, als sich die Aufständischen und die US-Truppen im Stadtteil Sadr City gelegentliche Gefechte geliefert hätten, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Kämpfe in Tal Afar: 45, 80 Verletzte

In der Nacht auf Freitag waren bei Kämpfen zwischen US-Truppen und Aufständischen in der nordirakischen Stadt Tal Afar 45 Menschen getötet und 80 verletzt worden. Das berichteten Krankenhausärzte am Freitag in der 70 Kilometer westlich von Mossul (Mosul) gelegenen Stadt. US-Truppen hatten am Donnerstag eine Offensive gestartet, um die Kontrolle der irakischen Regierungsorgane über die von Aufständischen beherrschte Stadt wiederherzustellen.

Verhandlungen zwischen Stammesführern und US-Militär

Bei ersten Kämpfen waren am Donnerstag nach Krankenhausangaben 27 Menschen getötet worden. Bei den Opfern handle es sich hauptsächlich um Zivilisten, hieß es. Die irakische Nationalgarde, die im Schlepptau der US-Verbände ins Geschehen eingriff, hat nach eigenen Angaben am Donnerstag 47 Rebellen getötet. Am Freitagvormittag war es nach Augenzeugenberichten ruhig. Eine Abordnung von Stammesführern aus Tal Afar habe Verhandlungen mit dem US-Militär aufgenommen.

Wieder US-Luftangriff auf Falluja

Bei einem erneuten US-Luftangriff am Freitag auf die irakische Stadt Falluja ist mindestens ein Iraker getötet worden. Zwei weitere Personen wurden nach Angaben eines Krankenhausarztes verletzt. Der Angriff der Kampfflugzeuge, die am vierten Tag in Folge die Rebellenhochburg attackierten, galt Augenzeugen zufolge einer Gegend im Südosten der Stadt. Nach Einschätzung des US-Militärs halten sich in Falluja zahlreiche ausländische Kämpfer des aus Jordanien stammenden Extremisten Abu Mussab al-Zarqawi auf.

Nach wochenlangen Kämpfen um Falluja hatten US-Truppen im Mai die Kontrolle über die umkämpfte Stadt westlich von Bagdad an eine irakische Einheit abgegeben. Seit dem Zusammenbruch der so genannten Falluja-Brigade haben Rebellen in der Stadt jedoch praktisch die Oberhand. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Spital von Basra verden Opfed der US-Angriffe behandelt.

Share if you care.