US-Informatikdienstleister EDS streicht bis zu 20.000 Stellen

17. September 2004, 11:09
posten

Kosten des Unternehmens sollen um bis zu 20 Prozent gesenkt werden

Der US-Informatikdienstleister Electronic Data Systems (EDS) will weitere 15.000 bis 20.000 Stellen streichen. Damit solle das Ziel erreicht werden, die Kosten des Unternehmens um insgesamt 20 Prozent oder drei Milliarden Dollar (2,4 Milliarden Euro) zu senken, sagte EDS-Chef Michael Jordan am Donnerstag (Ortszeit) in einer Telefonkonferenz. EDS beschäftigt derzeit 120.000 Mitarbeiter in 60 Ländern.

Abbau

Die Einschnitte beim Personal kommen zum bereits im vergangenen Jahr angekündigten Abbau von 5000 Arbeitsplätzen hinzu. Im vergangenen Jahr hatte EDS einen Verlust von 1,7 Milliarden Dollar geschrieben. Grund war vor allem der Verlust eines Großauftrages der US-Marine. Daneben sieht sich das Unternehmen Vorwürfen der US-Börsenaufsicht ausgesetzt, seine Bilanzen nicht korrekt geführt zu haben. (APA)

Share if you care.