Howard: Bei indonesischer Polizei sei Warnung eingegangen

10. September 2004, 15:06
posten

Drohung eine Dreiviertelstunde vor der Detonation eingelangt - Noch 39 der rund 180 Verletzten im Krankenhaus

Sydney - Die indonesische Polizei hat nach Angaben des australischen Premierministers John Howard kurz vor dem tödlichen Bombenanschlag auf die australische Botschaft in Jakarta eine entsprechende Warnung erhalten. Bei der Polizei sei am Donnerstag um 09.30 Uhr (Ortszeit) eine Drohung eingegangen, dass westliche Botschaften angegriffen werden könnten, wenn der in Jakarta einsitzende islamistische Geistliche Abu Bakar Bashir nicht freigelassen werde, sagte Howard am Freitag vor Journalisten in der australischen Hauptstadt Canberra.

Drohung wurde erst am Nachmittag weitergeleitet

Etwa eine Dreiviertelstunde später habe sich der Bombenanschlag vor der Botschaft in der indonesischen Hauptstadt ereignet - seines Wissens nach hätten die indonesischen Behörden die Drohung aber erst gegen 17.30 Uhr (Ortszeit) an die australische Polizei weitergeleitet.

Polizei weist Vorwürfe zurück

"Das ist nicht wahr", sagte ein Sprecher der indonesischen Polizei. Es habe keine derartige Warnung gegeben.

Hinweise auf mögliche weitere Anschläge

Es gebe Hinweise darauf, dass weitere Anschläge folgen könnten, sagte der australische Regierungschef. Dies sei "eindeutig möglich". Der 65-jährige Bashir muss sich wegen mehrerer Anschläge vor Gericht verantworten. Er gilt als geistiger Führer der Extremistengruppe Jemaah Islamiyah (JI). Die Organisation wird unter anderem für den Anschlag auf Bali im Oktober 2002 verantwortlich gemacht, bei dem 202 Menschen ums Leben kamen. Sie soll Kontakte zur Terrororganisation Al Kaida haben und übernahm auf einer islamistischen Internetseite die Verantwortung für den Anschlag auf die australische Botschaft am Donnerstag.

Das indonesische Gesundheitsministerium teilte mit, von den rund 180 Verletzten würden noch 39 im Krankenhaus behandelt. Von neun Menschen, die bei dem Anschlag am Vortag getötet wurden, seien erst sechs identifiziert. (APA)

Share if you care.