Franzosen jagen gefährlich

15. September 2004, 09:22
5 Postings

29 Menschen starben vergangenes Jahr - Am Wochenende beginnt die neue Saison

Paris - Die Franzosen lieben die Jagd wie sonst nur Käse und Wein. Doch ihre Leidenschaft ist gefährlich: 29 Menschen kamen in der abgelaufenen Jagdsaison 2003/2004 ums Leben. Weitere 174 wurden verwundet, davon 94 schwer. Mit insgesamt 203 Jagdunfällen liege die Saisonbilanz dabei etwas unter den Opferzahlen der Vorjahre, teilte die französische Jagdverwaltung am Donnerstag in Paris mit. An diesem Sonntag beginnt in Frankreich die neue Jagdsaison.

Nur in 18 der Unfälle kamen auch Unbeteiligte zu Schaden. Dabei gab es einen Toten und 17 Verletzte. Während die Vogeljagd leicht zurückgeht, wird in Frankreich immer stärker zur Jagd auf Wildschweine geblasen.(APA/dpa)

Share if you care.