Rekordstrafe für russischen Zweitligisten

17. September 2004, 13:48
5 Postings

57 Minuspunkte für den Klub Sodowik wegen ungültiger Papiere eines Verteidigers

Moskau - Dem Fußball-Klub Sodowik steht der Abstieg aus der zweithöchsten russischen Spielklasse bevor, nachdem die russische Profiliga (RPFL) den Verein aus dem Ural mit einer Rekordstrafe von 57 Minuspunkten belegt hat. Die RPFL erklärte am Donnerstag auf ihrer Website, dass alle 23 Spiele Sodowiks, in denen der georgische Verteidiger Swiad Dseladse eingesetzt worden war, mit 0:3 strafverifiziert werden. Die Begründung sei ein ungültiger russischer Pass des Georgiers.

Da die Mannschaft aus der Stadt Sterlitamak, unangefochtener Spitzenreiter in der zweiten Liga, nicht weniger als 19 dieser Spiele gewonnen hatte, verlor der Klub insgesamt 57 Punkte und befindet sich nun zehn Spiele vor Saisonende 17 Zähler hinter dem letzten Nicht-Abstiegsplatz. (APA/Reuters)

Share if you care.