Autonavigationssystem wird zum Handy

16. September 2004, 10:18
1 Posting

TomTom GO für Österreich erhältlich

Der niederländische Software-Anbieter Tomtom hat ein neues portables Autonavigationssystem auf den Markt gebracht, das mit einem integrierten GPS-Empfänger arbeitet und Usern eine kabellose Satellitennnavigationsanwendung im Auto ermöglichen soll. "Unser Ziel ist, dass in den nächsten Jahren fast jeder das TomTom GO haben möchte. Navigation muss wie ein Handy werden. Vor mehreren Jahren gab es so gut wie keine Handys, jetzt kann niemand ohne ein Handy leben", sagte TomTom-Manager Andrew Drabbe am Donnerstag, auf einer Pressekonferenz in Wien.

Zwei Millionen

2004 wurden fast zwei Mio. Navigationssysteme in Europa verkauft und zwischen 2003 und 2004 gab es einen Anstieg von 21 Prozent im Verkauf. Von 10.000 Einwohnern in Österreich haben nur 66 ein Autonavigationssystem. Es wird erwartet, dass in naher Zukunft jährlich zwischen 120 und 150 Mio. Geräte weltweit verkauft werden.

Wirklich jede einzelne Straße in Österreich digital erfasst

Neben dem Kartenmaterial soll TomTom GO auch viele Zielpunkte, etwa Flughäfen und Bahnhöfe, anbieten."TomTom hat in Zusammenarbeit mit Tele Atlas wirklich jede einzelne Straße in Österreich digital erfasst und setzt neue Maßstäbe in der Autonavigation", erklärte Harold Goddijn, CEO bei TomTom, "denn die Orientierungsprobleme beginnen in Wirklichkeit meistens abseits der großen Hauptverkehrsrouten - in den verwinkelten Gassen der Ballungsräume oder im verzweigten Straßennetz nach einer Autobahnabfahrt".

Kartenmaterial

Das Gerät beinhaltet, auf einer SD-Karte, weit gehendes Kartenmaterial für Deutschland. Auf einer beiliegenden CD-ROM sind auch Karten von Österreich, der Schweiz und den wichtigsten Straßen in Europa. Der 3,5-Zoll-Bildschirm kann, laut Drabbe, für klare Sicht in jeder Situation sorgen, ob bei direkter Sonneneinstrahlung oder wenig Licht und ist mit einer 3D-Ansicht ausgestattet. Außerdem hat er über einen Mini-USB-Kabel einen PC-Anschluss, durch den Updates für Software kostenlos herunter geladen werden können. Stromversorgung wie etwa ein universelles Netzteil oder ein Zigarettenanzünderstecker ist auch dabei.

Stimmenwahl

Durch den internen Lautsprecher soll eine Sprachausgabe, die in fast zehn verschiedenen Sprachen angeboten wird, die Navigation vereinfachen. Weiterhin können sowohl weibliche als auch männliche Stimmen gewählt werden, obwohl es einen feinen Unterschied gibt: "Frauen reden ein bisschen mehr", erklärte Drabbe. (pte)

Link

Tomtom

Share if you care.