Mega-Übernahme in der Werbebranche: Havas bietet für Grey Global

14. September 2004, 11:32
posten

Deutsche Bank soll Deal finanzieren

Der sechstgrößte Werbekonzern der Welt, die französische Havas-Gruppe, will den amerikanischen Branchenriesen Grey Global übernehmen. Die Deutsche Bank sei bereit, die auf 1,1 Mrd. Euro taxierte Übernahme vollständig zu finanzieren, verlautete am Donnerstag aus informierten Kreisen in Paris. Neben Havas haben auch der Branchenzweite WPP Group aus Großbritannien und US-Finanzinvestoren Kaufinteresse bekundet. WWP soll eigene Aktien und Barmittel in Höhe von rund einer Milliarde Euro für die Nummer sieben der weltweiten Werbebranche bieten.

Havas bestätigte in Paris die Abgabe eines Angebotes, ohne die Höhe zu nennen. Bei einem Erfolg würde Havas zur Nummer fünf der Branche direkt hinter der französischen Gruppe Publicis aufsteigen. Im Frühsommer hatte Havas ein Gebot für Grey von der Finanzierung seiner 2006 fälligen Wandelanleihe in Höhe von 666 Mio. Euro abhängig gemacht. Die Deutsche Bank habe die Anleihe und die Finanzierung des Grey-Kaufes garantiert, hieß es in Paris. Es sei aber nicht ausgeschlossen, dass Havas zudem zu einer Kapitalerhöhung greife. Außerdem stehe Havas eine ungenutzte Kreditlinie von 500 Mio. Euro zur Verfügung. (APA/dpa)

Share if you care.