Satire-Magazin gründet eigene "Partei"

16. September 2004, 09:52
41 Postings

Ziel ist die endgültige Teilung Deutschlands: "Die Mauer muss wieder her"

Wiesbaden - Mit dem Slogan "Die Mauer muss wieder her" hat das deutsche Satiremagazin "Titanic" jetzt eine Partei gegründet. Am Donnerstag übergab die Organisation mit dem Namen PARTEI dem Bundeswahlleiter die nach dem Parteiengesetz erforderlichen Akten.

"Wir wollen bei der Landtagswahl im Mai in Nordrhein-Westfalen antreten und werden 40 Prozent erreichen", sagte der PARTEI-Vorsitzende und "Titanic"-Chefredakteur Martin Sonneborn. Erklärtes Ziel der PARTEI ist die endgültige Teilung Deutschlands.

PARTEI ist die Abkürzung für "Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Eliten-Förderung und basisdemokratische Initiative". Die PARTEI hat nach eigenen Angaben bereits 1000 Mitglieder.

Nach einer aktuellen Meinungsumfrage des Forsa-Instituts wünscht sich jeder fünfte Deutsche tatsächlich die Mauer zurück. Im Westen sagten dies 24 Prozent der Befragten, im Osten 12 Prozent. Jeder dritte Westdeutsche hält die Ostdeutschland-Förderung für zu hoch. (APA/dpa)

Share if you care.