Korei reicht erneut Rücktritt ein

10. September 2004, 14:25
11 Postings

Palästinensischer Machtkampf geht in die nächste Runde - Arafat lehnt Demission abermals ab

Ramallah - Der Machtkampf zwischen dem palästinensischen Regierungschef Ahmed Korei und Präsident Yasser Arafat geht in eine neue Runde. Korei bat in einem Schreiben an Arafat erneut um seine Demission, was jedoch abermals abgelehnt wurde, wie am Mittwoch aus palästinensischen Kabinettskreisen verlautete. Israel beschloss unterdessen weitere Änderungen am Verlauf des Grenzwalls zum Westjordanland.

Korei und Arafat seien am Dienstag bei einem Treffen in einen heftigen Streit geraten, erklärten die palästinensischen Gewährsleute. Sie hätten sich gegenseitig vorgeworfen, die Autorität des anderen zu untergraben. Nach dem neuerlichen Demissionsgesuch des Ministerpräsidenten habe sich Arafat dann bemüht, die Wogen zu glätten, indem zwei Tage Bedenkzeit angesetzt worden seien. Kureia hat schon mehrfach mit Rücktritt gedroht. Bislang konnte Arafat seinen Regierungschef aber stets überreden, das Amt weiterzuführen. (APA/AP)

Share if you care.