EU-Kommission will Standards für Endlagerung

8. September 2004, 20:02
posten

In mehreren Mitgliedsstaaten werden neue Atomkraftwerke gebaut - die Sicherheitsstandards sollen nun vereinheitlicht werden

Brüssel - Die EU-Kommission will Sicherheitsstandards für Atomkraftwerke in der erweiterten Union vereinheitlichen und die Mitgliedstaaten zu stärkeren Anstrengungen für die Endlagerung abgebrannter Brennstäbe zwingen. Dies geht aus Vorschlägen von EU-Energiekommissarin Loyola de Palacio hervor, die die Brüsseler Behörde am Mittwoch verabschiedete. Darin fordert die EU-Kommission ein gemeinsames Bewertungssystem für die nukleare Sicherheit in den 25 Mitgliedstaaten.

Zudem soll jeder EU-Staat verpflichtet werden, ein mit Fristen versehenes Programm zu endgültigen Entsorgung nuklearer Abfälle auszuarbeiten sowie entsprechende Forschung und Entwicklung zu fördern. Die Mitgliedstaaten und das Europäische Parlament müssen dem Vorschlag zustimmen. Laut EU-Kommission besteht die in der EU derzeit produzierte Elektrizität zu 32 Prozent aus Atomstrom.(APA)

Share if you care.