Salamander Schuh stellt Insolvenzantrag

17. September 2004, 16:56
posten

Geschäfte aber weiter geöffnet - 35 Filialen mit 320 Mitarbeitern in Österreich

Kornwestheim/Düsseldorf - Mit ihrer Muttergesellschaft Garant Schuh steht auch die deutsche Schuhkette Salamander vor der Pleite: Die Zahlungsunfähigkeit des Einkaufsverbundes Garant Schuh + Mode AG (Düsseldorf) schlage auf die Salamander Schuh GmbH und deren Tochterfirmen durch, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Kornwestheim mit. Beim Amtsgericht Ludwigsburg wurde am selben Tag die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Die Schuhläden hätten aber weiter geöffnet. Garant Schuh hatte am Vortag einen Insolvenzantrag in Düsseldorf gestellt.

Geschäftsleitung zuversichtlich

Die Salamander Schuh GmbH hat mit ihren Töchtern insgesamt 979 Mitarbeiter. Davon arbeiten fast 892 bei der Salamander Schuhhandelsgesellschaft, die rund 100 Filialen in Deutschland betreut. Die Geschäftsleitung zeigte sich in einer Mitteilung davon überzeugt, dass mit Hilfe des vorläufigen Insolvenzverwalters, Rechtsanwalt Hendrik Hefermehl (Stuttgart), das Kerngeschäft erfolgreich fortgeführt wird. Das gelte auch für den eingeleiteten Unternehmensumbau. Salamander habe in den ersten sieben Monaten 2004 auf vergleichbarer Fläche 5,6 Prozent Umsatzplus erzielt, während die Branche minus 4,1 Prozent ausweise.

Garant Schuh war durch die Übernahme und den Umbau von Salamander Schuh 2003 in die roten Zahlen geraten. Bei einem Umsatz von 1,3 Milliarden Euro wurde ein Fehlbetrag von 14,1 Millionen Euro verbucht. Im ersten Quartal 2004 wurde wieder ein Gewinn von knapp 1 Million Euro erzielt. Nach Angaben von Garant Schuh hatten jetzt aber Verhandlungen mit Banken zur Abwendung eines kurzfristigen Liquiditätsengpasses und zur längerfristigen Sicherung eines ausreichenden Finanzierungsrahmens nicht zu einem Ergebnis geführt.

35 Filialen in Österreich

In Österreich ist das Unternehmen mit der 100-Prozent-Tochter Salamander in Austria Ges.m.b.H. vertreten. Die 1969 in Wien gegründete Gesellschaft versteht sich als "Marktführer im oberen Preis- und Markensegment". In 35 Filialen sind 320 Mitarbeiter beschäftigt, geht aus der Homepage hervor. (APA/dpa)

Share if you care.