Erster Verhandlungstermin für Deutsche Telekom-Klagen steht

16. September 2004, 10:12
posten

Am 23.11. verhandelt das Frankfurter Landgericht millionenschwere Prospekthaftungsklagen

Das Frankfurter Landgericht hat einen ersten Verhandlungstermin für die millionenschweren Prospekthaftungsklagen gegen die Deutsche Telekom festgesetzt. Am 23. November werde die 7. Kammer für Handelsfragen mit den Prozessbeteiligten Sachstand und Verfahrensweise erörtern, sagte ein Gerichtssprecher am Mittwoch auf Anfrage. Der Vorsitzende Richter habe zunächst zehn Musterverfahren ausgewählt. Angesetzt sei zunächst ein Verhandlungstag.

2.300 Klageschriften

Insgesamt sind beim Landgericht Frankfurt 2.300 Klageschriften, in denen zum Teil die Ansprüche von 20 bis 40 Einzelpersonen zusammengefasst sind, im Zusammenhang mit dem dritten Börsengang der Telekom eingereicht worden.

Die Telekom-Aktionäre werfen dem Unternehmen vor, in ihrem Börsenprospekt für die dritte Emission von T-Aktien im Jahr 2000 falsche Angaben gemacht zu haben - vor allem über den Wert ihrer Immobilien. Der Bonner Konzern weist die Vorwürfe als haltlos zurück.(APA/dpa)

Share if you care.