Freescale rechnet mit Q3-Umsatzplus

15. September 2004, 13:10
posten

Festplattenhersteller Seagate erwartet Preisrückgang von bis zu vier Prozent

Nach dem Ende der Quiet Period im Zusammenhang mit dem Börsengang vom Juli dieses Jahres hat der texanische Chiphersteller Freescale Semiconductor einen Ausblick für das laufende dritte Quartal (2. Oktober 2004) gegeben. Das Unternehmen rechnet mit Umsätzen zwischen 1,4 Mrd. und 1,45 Mrd. Dollar, verglichen mit 1,23 Mrd. Dollar im Vorjahresquartal, heißt es in einer entsprechenden Aussendung.

Die Bruttomarge soll von 30,3 Prozent im dritten Quartal des Vorjahres auf 38 Prozent im laufenden Quartal ansteigen. Die Veröffentlichung der Quartalsergebnisse ist für den 19. Oktober geplant. In Zukunft werde man keine Quartalsausblicke mehr geben, sondern die Prognosen für das kommende Quartal zusammen mit den Ergebnissen des vorhergehenden Quartals veröffentlichen, so Freescale.

US-Festplattenhersteller Seagate wiederum rechnet für das laufende erste Quartal seines aktuellen Geschäftsjahres 2005 mit Umsätzen zwischen 1,48 Mrd. und 1,52 Mrd. Dollar. Außerdem soll ein Gewinn ohne Restrukturierungskosten zwischen 0,06 und 0,08 Dollar pro Aktie erwirtschaftet werden. Das durchschnittliche Preisniveau für Seagate-Produkte wird nach Unternehmensangaben allerdings um drei bis vier Prozent sinken. Grund dafür ist der Preiskampf auf dem Festplattenmarkt mit Konkurrenten wie Maxtor und Hitachi. (pte)

Share if you care.