Börsewert von 130 Millionen Euro weg

8. September 2004, 16:58
6 Postings

Aktie den zweiten Tag in Folge massiv unter Druck - Heute 9,5 Prozent im Minus - Händler: "Markt rechnet nicht mehr mit einem Angebot von Siemens"

Wien - Ähnlich wie jüngst bei der Telekom Austria (TA) nach der geplatzten Fusion mit Swisscom scheint nun auch beim Aktienkurs des teilstaatlichen Linzer Anlagenbauers VA Tech die Luft draußen zu sein. War der Titel - zuvor von Spekulationen über ein mögliches Übernahmeoffert von Siemens und dem Industriellen Mirko Kovats hochgetrieben - bereits gestern mit einem Kursminus von gut 7 Prozent stark unter Druck gestanden, setzte sich die Talfahrt auch am Mittwoch fort. Gleich im Frühhandel ließen massive Verkäufe den Kurs um 9,5 Prozent auf 45,26 Euro (Stand 10.30 Uhr) weiter in den Keller rasseln.

Damit wurde rein rechnerisch innerhalb von nicht einmal zwei Handelstagen ein Börsenwert von fast 130 Mio. Euro vernichtet. Knapp ein Sechstel der gesamten Marktkapitalisierung der VA Tech (auf Basis des Montag-Schlusskurses von 53,78 Euro) hat sich kurzfristig in Luft aufgelöst.

"Einige sollen ganz schnell raus"

"Der Markt rechnet offenbar nicht mehr mit einem Angebot von Siemens", sagte ein Wiener Händler. "Da wollen jetzt einige ganz schnell raus." Wie berichtet hatte die Regierung im Abwehrkampf gegen die drohende Übernahme der VA Tech durch Siemens (und Kovats) aktiv eingegriffen und den deutschen Elektromulti vor einem feindlichen Offert gewarnt. (APA)

Share if you care.