Vierte Babyklappe in Oberösterreich

9. September 2004, 22:03
1 Posting

Krankenhaus Vöcklabruck erhält Einrichtung für verzweifelte Mütter

Linz - In Oberösterreich wird ein viertes Krankenhaus mit einer "Babyklappe" ausgestattet. Sie wird beim Landeskrankenhaus Vöcklabruck bis Jahresende 2004 eingerichtet. Die Babyklappe ermöglicht es verzweifelten Muttern, ihr Neugeborenes anonym in professionelle Betreuung zu geben. Diese Möglichkeit soll Abtreibungen in der Region Vöcklabruck verhindern, so die ÖVP-Frauen.

Der Einbau der "Babyklappe" erfolgt im Zuge des Neubaus der Landeskrankenhauses Vöcklabruck. Damit soll es neben der Linzer Landeskinderklinik, dem Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Ried im Innkreis und dem Allgemeinen Krankenhaus Wels die vierte Einrichtung dieser Art in Oberösterreich geben.

24 Stunden geöffnet

Die "Babyklappe" ist 24 Stunden geöffnet und an einem nicht von überall einsehbaren Teil des Krankenhauses platziert. In dem beheizten Raum können die Säuglinge auf einer Art Wickeltisch abgelegt werden. 20 Minuten nachdem die Tür zur "Babyklappe" geöffnet wurde, wird beim Portier ein Alarm ausgelöst, und das Kind kommt anonym aber sicher in ärztliche Betreuung.(APA)

Share if you care.