Syrien zu Friedensgespräch mit Israel bereit

9. September 2004, 11:40
8 Postings

UN-Gesandter bestätigt ernsthafte Interessen - Verhandlungen waren 2000 abgebrochen worden

Jerusalem - Syrien ist nach UN-Angaben ernsthaft an der Wiederaufnahme von Friedensverhandlungen mit Israel interessiert. Der UN-Sondergesandte Terje Roed-Larsen sagte am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters, Syrien reiche Israel "eine ausgestreckte Hand, die ergriffen werden sollte." Er habe dieses Jahr mehrfach mit Syriens Präsident Bashar al Assad und Diplomaten gesprochen und dabei den Eindruck gewonnen, dass Syrien an den Verhandlungstisch zurückkehren wolle. Die Regierung in Damaskus wolle eine Lösung im Konflikt mit Israel erzielen.

Israel und Syrien hatten Friedensgespräche im Jahr 2000 abgebrochen. Israels Außenminister Silwan Schalom sagte zu Journalisten, Israel strebe stets nach Frieden, doch müsse Syrien seine gegen Israel gerichtete "Politik des Terrors" ändern.

Golan-Höhen als Streitpunkt

Israel hatte erst vergangene Woche Syrien eine Mitschuld an palästinensischen Selbstmordanschlägen gegeben, da es der Führung der radikal anti-israelischen Gruppe Hamas erlaube, in Damaskus zu operieren.

Zankapfel zwischen Israel und Syrien sind die Golan-Höhen, die Israel seit 1967 besetzt hält. Israels Armee hatte vergangenen Monat erklärt, eine Rückgabe des Gebiets würde die Sicherheit des Landes trotz der strategischen Wichtigkeit der Bergregion nicht in Frage stellen. Bei den Verhandlungen im Jahr 2000 war eine Rückgabe des Gebiets letztlich an Detailfragen gescheitert. Während Israel bei einer Wiederaufnahme der Gespräche wieder von vorn beginnen will, möchte Syrien den Verhandlungsstand von 2000 zur Basis der Verhandlungen machen. (APA/Reuters)

Share if you care.