China nimmt Copyright-Piraten ins Visier

14. September 2004, 13:00
2 Postings

Razzien und härtere Strafen angekündigt

Markenfälscher und Copyright-Piraten geht es in China künftig an den Kragen. Das Handelsministerium hat angekündigt, bis August 2005 verstärkt gegen die Verletzung von Markenrechten und geistigem Eigentum vorzugehen. Härtere Strafen und Razzien sollen das in China florierende Geschäft mit Fälschungen eindämmen, berichtet das Wall Street Journal (WSJ) am Dienstag. Damit folgt China einer vor allem von den USA seit langem gestellten Forderung.

Umfassend

"Wir werden uns auf alle Schlüsselbereiche konzentrieren", sagte der Vizeminister Zhang Zhigang dem WSJ. Erstmals werden auch die Straßenhändler von raubkopierten CDs und DVDs ins Visier genommen. In 15 Provinzen und Städten sollen verstärkt Razzien durchgeführt werden. Auch die Strafen für die Verletzung von Urheberrechten und geistigem Eigentum werden laut WSJ verschärft. China hat die in diesem Monat startende Aktion bereits bei einem Treffen der US-China Joint Commission on Commerce and Trade im April angekündigt. (pte)

Share if you care.