"Echo-Klassik" für Anna Netrebko und Thomas Quasthoff

17. September 2004, 13:49
posten

Concertus Musicus Wien als "Bestes Orchester/Alte Musik" geehrt - Verleihung am 24. Oktober in der Münchner Philharmonie

München - Als "Sänger des Jahres" erhalten die russische Sopranistin Anna Netrebko und der Bassbariton Thomas Quasthoff den "Echo-Klassik" 2004. Weitere Preise gehen unter anderem an den Dirigenten und Komponisten György Ligeti für sein Lebenswerk und an den Dirigenten Sir Simon Rattle für seine Einspielungen von Beethovens Sinfonien, teilten die Veranstalter am Montag in München mit. Der Preis der Deutschen Phono-Akademie wird am 24. Oktober in der Münchner Philharmonie verliehen.

Mit Sonderpreisen werden der russische Cellist und Dirigent Mstislav Rostropovich und der neue Generalmusikdirektor der Münchner Philharmoniker, Christian Thielemann, geehrt. Thielemann und die Münchner Philharmoniker werden die vom ZDF zeitversetzte Übertragung (22.00 Uhr) der Preisverleihung auch musikalisch umrahmen. Durch das Programm der Gala führt die Schauspielerin Senta Berger. "Klassische Musik löst bei mir immer Emotionen aus", sagte Senta Berger, die die Veranstaltung seit einigen Jahren moderiert. Der Preis soll vor allem die klassische Musik populär machen, sagte Gerd Gebhardt, Vorsitzender der Phono-Akademie.

Als "Orchester des Jahres" wird das deutsche Ensemble Modern ausgezeichnet, die Sängerin Cecilia Bartoli erhält den begehrten Preis für ihr Salieri-Album. Für seine Einspielung von Haydns "Die Schöpfung" unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt wird das Concertus Musicus Wien mit dem Echo-Klassik als "Bestes Orchester/Alte Musik" geehrt. Der "Echo Klassik"-Schallplattenpreis wird seit 1994 in verschiedenen Kategorien vergeben und gilt als höchste Auszeichnung für Musik auf Tonträgern. (APA/dpa)

Share if you care.