Ölpreis fiel in der letzten Woche stark

20. September 2004, 17:01
1 Posting

OPEC-Präsident rechnet mit weiterem Rückgang - Stimmen für eine Anhebung des Preisbandes innerhalb der OPEC mehren sich

Wien/Hamburg - Der Ölpreis ist in der vergangenen Woche kräftig gefallen: Ein Barrel (159 Liter) OPEC-Öl kostete im Schnitt 38,89 Dollar (31,94 Euro) nach 41,33 Dollar eine Woche zuvor. Am Freitag setzte sich der Rückgang allerdings nicht fort, der Ölpreis stieg am letzten Handelstag der Woche auf 39,12 Dollar, wie die Organisation Öl exportierender Länder (OPEC) am Montag in Wien mitteilte.

Weiterer Rückgang

OPEC-Präsident Purnomo Yusgiantoro sagte unterdessen in Jakarta weiter fallende Ölpreise voraus: "Die internationalen Ölpreise im September werden wahrscheinlich sinken." Er begründete seine Erwartung damit, dass die Ölanlagen in Irak besser geschützt werden sollen, und dass der Konflikt zwischen dem russischen Ölkonzern Yukos und den Steuerbehörden gelöst werde.

Im Irak erschütterten in den letzten Wochen immer wieder Anschläge die Ölanlagen und unterbrachen die Förderung. Die irakische Regierung verstärkt nun den Kampf um mehr Sicherheit der Pipelines und Fördertürme: Das Ölministerium des Landes hat nach eigenen Angaben eine 14.000-Mann-Truppe zur Bewachung der Anlagen aufgestellt und will örtlichen Clan-Führern Geld dafür zahlen, dass sie auf die Anlagen aufpassen. Die Ölleitungen führen über weite Strecken durch unbewohnte Wüsten und sind deshalb schwer zu schützen. Die Ölexporte machen 95 Prozent der Einnahmen des irakischen Staates aus.

Preisband-Erhöhung wird diskutiert

Unterdessen mehren sich die Stimmen in der OPEC für eine Erhöhung des so genannten Preisbandes. Ein Vertreter der saudiarabischen Ölindustrie erklärte, sein Land habe keine Bedenken gegen eine Anhebung. Er nannte aber keine Zahlen. Zur Zeit gilt ein Preisband von 22 bis 28 Dollar pro Barrel OPEC-Öl. In diesem Rahmen soll sich der Ölpreis nach Vorstellung der Förderländer bewegen, ansonsten wollen sie mit Fördersteigerungen oder -senkungen darauf reagieren. Nun will Venezuela beim nächsten OPEC-Treffen am 15. September eine Anhebung auf 28 bis 35 Dollar anregen. Der tatsächliche Ölpreis liegt seit Monaten weit über dem Band, ohne dass mehrere Fördererhöhungen der OPEC viel daran geändert hätte. (APA/AP)

Share if you care.