Haupt fordert Konsequenzen

8. September 2004, 16:25
4 Postings

Sozialminister sieht sich bestätigt und fordert: Missstände schleunigst abstellen

Wien - Sozialminister Herbert Haupt (F) fühlt sich durch den vernichtenden Rechnungshof-Rohbericht zur Chipkarte bestätigt. Schließlich seien alle Verdachtsmomente, die schon von der internen Revision festgestellt worden seien, bestätigt worden, erklärte der Sprecher des Ministers Gerald Grosz auf Anfrage der APA. Es sei auch Haupt selbst gewesen, der die Prüfung beantragt habe. Haupt sieht jetzt dringenden Handlungsbedarf.

Der Minister dränge darauf, dass die Missstände schleunigst korrigiert werden, erklärte sein Sprecher. Auch Konsequenzen müssten gezogen werden und der Hauptverband habe eine entsprechende Stellungnahme abzugeben. (APA)

Share if you care.