Angriffe auf Falluja fortgesetzt

9. September 2004, 06:08
61 Postings

US-Armee: bis zu 100 Aufständische getötet - Angriffe werden fortgesetzt - Vize-Gouverneur entführt

Bagdad/Washington - Bei Angriffen auf die irakische Widerstandshochburg Falluja sind nach US-Angaben bis zu 100 Aufständische getötet worden. Diese Zahl sei von den US-Streitkräften genannt worden, berichteten US-Medien.

US-Luftwaffe setzt Angriffe auf Falluja fort

Die US-Luftwaffe hat am Mittwoch ihre Angriffe auf die sunnitische Widerstandshochburg Falluja fortgesetzt. Ziel der Angriffe war ein Industriegebiet in der rund 50 Kilometer westlich von Bagdad gelegenen Stadt, wie ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Rauchschwaden stünden über dem Viertel. Am Vortag hatte die US-Armee nach eigenen Angaben bis zu hundert Aufständische in Falluja getötet. Luftwaffe und Artillerie griffen dort seit dem frühen Abend Stellungen der Rebellen an.

Vize-Gouverneur entführt

Bewaffnete haben am Mittwoch in Falluja den von den USA eingesetzten Vize-Gouverneur der irakischen Provinz Anbar westlich von Bagdad entführt. Mehrere vermummte Männer hätten am Vormittag das Haus von Bassem Mohammed Munajed gestürmt und ihn verschleppt, sagten Angehörige. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. Im Irak waren in der Vergangenheit wiederholt Vertreter der irakischen Übergangsregierung entführt oder Ziel von Attentaten geworden. Der Bürgermeister der Hauptstadt Bagdad hatte am Dienstag einen Anschlag unverletzt überlebt. Der Sohn des Gouverneurs der nördlichen Provinz Mossul dagegen wurde bei einem Attentat getötet.

40 Tote bei Kämpfen in Sadr-City

Bei heftigen Gefechten in dem Bagdader Stadtviertel Sadr-City sind in der Nacht zum Dienstag und am Dienstag nach US-Medienangaben mindestens 40 Iraker und ein US-Soldat getötet worden. Mehr als 200 Menschen seien verletzt worden. Die Kämpfe hätten begonnen, als US- Soldaten von Aufständischen angegriffen worden seien. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Bomben der US Air Force treffen nicht nur Aufständische.

Share if you care.