Aufregung um Gorilla

8. September 2004, 08:52
4 Postings

Im französischen Valence wurden Fußspuren eines Menschenaffen gefunden

Valence - Im Wald von Saou unweit von Valence in Südfrankreich haben Gendarmen am Montag nach einem von mehreren Zeugen beobachteten frei laufenden Gorilla gesucht. Zunächst fanden sie nach eigenen Angaben aber nur einen 30 Zentimeter langen Fußabdruck eines Primaten.

Erstmals war der Menschenaffe in der Nacht zum Sonntag von vier Insassen eines Autos gesehen worden, die ihn für einen Orang-Utan hielten. Wenig später meldeten sich zwei Niederländer, die den Affen als Gorilla beschrieben. Die Gendarmen warnten, der Affe könne gefährlich sein, falls er sich zur "Verteidigung seines Territoriums" gezwungen sehe. Eine Vermisstenmeldung von Seiten eines Zoos lag nicht vor. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gorilla wurde für Orang-Utan gehalten.

Share if you care.