Villach: Falschgeld aus Bankomaten doch echt

8. September 2004, 09:08
35 Postings

Vermeintliche Hunderter-"Blüten" waren gewaschen worden

Villach - Der Falschgeldalarm in Villach stellte sich am Montag als verfrüht heraus: Die beiden angeblichen 100-Euro-"Blüten" sind echte Geldscheine. Die Hunderter waren offenbar gewaschen worden und sahen daher wie nachgemacht aus.

Eine Villacherin hatte, wie die "Kleine Zeitung" in ihrer Montagausgabe berichtet, am Wochenende bei einem Geldautomaten einer Villacher Bankfiliale zehn 100-Euro-Scheine abgehoben. In einer Trafik wollte sie bezahlen, die Überprüfung mit UV-Licht deutete auf eine Fälschung hin. Die alarmierte Polizei machte ebenfalls eine UV-Prüfung, dabei wurde noch ein zweiter Schein vorerst als gefälscht beurteilt.

Am Montag stellte sich dann jedoch heraus, dass das falsche Geld gar nicht falsch war. Laut Nationalbankdirektor Günther Willegger waren die Scheine offenbar einmal in einer Waschmaschine gelandet, dabei dürften sie etwas an Farbe verloren haben. "Das war eine legale Geldwäsche", witzelte am Montag ein Villacher Polizeibeamter. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hier werden 50-Euro-Scheine unter die Lupe genommen.

Share if you care.