Vattenfall hat Interesse an Österreich

19. September 2004, 18:40
posten

Schwedischer Konzern will Anteil an der europäischen Stromerzeugung durch Zukäufe von sechs auf zehn Prozent erhöhen

London - Der schwedische Energieversorger Vattenfall ist auf der Suche nach Zukäufen. Der Anteil an der europäischen Stromerzeugung solle von derzeit sechs auf zehn Prozent erhöht werden, sagte Vorstandschef Lars Josefsson der "Financial Times" (Montagausgabe). Im Fokus der Schweden steht neben Polen und Skandinavien auch Deutschland, wo Vattenfall nach Übernahmen zur Nummer drei nach RWE und E.ON aufgestiegen ist.

Gelegenheiten gesucht

Der Konzern suche außerdem nach Gelegenheiten in den Benelux-Ländern, Frankreich, Österreich sowie Tschechien. Nach Angaben der Zeitung stehen dem staatlichen Konzern mehr als zwei Mrd. Euro für Akquisition zur Verfügung.

Interesse bekundete Josefsson an dem norddeutschen Energieversorger EWE (Oldenburg). "Geographisch ist EWE interessant, da es an einige Gebiete grenzt, in denen wir aktiv sind", sagte er. Außerdem habe der Regionalversorger eine starke Erdgas-Sparte.

Vattenfall ist bereits in Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Polen, Estland, Lettland und Litauen tätig und beschäftigt eigenen Angaben zufolge rund 35.300 Mitarbeiter. (APA/dpa/red)

Share if you care.