Bahnstreik in Italien

8. September 2004, 08:47
posten

Auch in Österreich mit Behinderungen zu rechnen

Rom - Am Montag beginnt um 21.00 Uhr ein 24-stündigen Streik der Eisenbahner in Italien, zu dem einige Gewerkschaften aufgerufen haben. Die italienische Bahngesellschaft Trenitalia rechnet mit Auswirkungen des Arbeitskampfes auf die Langstrecken-Verbindungen. 83 Prozent der Mittel- und Langstrecken-Züge in Italien werden aber normal fahren, hieß es in einer Presseaussendung Trenitalias.

Verbindungen

Auch in Österreich muss man mit Behinderungen rechnen. Laut den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) verkehren zwar über den Brenner der Eurocity 84 und 85 von Rom nach München bzw. wieder retour planmäßig, der Intercity 281 - von München nach Bozen - wird nur bis zur italienischen Grenze fahren. Dort wird das Streikende abgewartet, ehe der Zug weiter fährt. Laut ÖBB handelt es sich um eine Wartezeit von einer drei Viertel Stunde. Der Regionalverkehr zwischen Lienz und Innsbruck fährt im Schienenersatzverkehr, alle anderen Züge bis bzw. ab Innsbruck. (APA)

Share if you care.