Schweizer Franken ist keine "Fluchtwährung" mehr

20. September 2004, 12:39
1 Posting

Laut Notenbank-Präsident Roth "good news" für Schweizer Wirtschaft

Zürich - Der Schweizer Franken hat seine Funktion als Fluchtwährung verloren. Der Verlust der Wichtigkeit an den Finanzmärkten nütze der Schweizer Wirtschaft, sagte der Präsident der Schweizerischen Nationalbank (SNB), Jean-Pierre Roth. Der Franken habe an den Finanzmärkten einen Teil seines Profils eingebüßt, sagte Roth in einem am Samstag in der Westschweizer Zeitung "Le Temps" erschienenen Interview. Dies seien "good news" für die Schweizer Wirtschaft.

Mehr Währungsstabilität

Roth sieht ein Ende der langen Periode der Währungsturbulenzen. Es folge mehr Währungsstabilität, sagte Roth. Das vermindere den Reflex, sich auf den Schweizer Franken zu stürzen. Der Schweizer Franken habe seit der Einführung des Euros seine bisherige Rolle immer mehr verloren, sagte Roth. (APA/sda)

Share if you care.