Spyware wird sträflichst unterschätzt

14. September 2004, 13:00
23 Postings

Auf fast jedem PC befinden sich Spionage-Programme

Nur 25 Prozent der US-IT-Manager sehen Spyware als größeres Problem für ihre Unternehmen. Trotz weit verbreiteter Warnungen vor Software, die ohne Wissen der Anwender vertrauliche Informationen ausspioniert, wird diese Gefahr immer noch unterschätzt. Dies geht aus der Studie "Hidden Hazards: Business Attitudes Toward New Internet Security Threats" der Marktforschungsgesellschaft TheInfoPro hervor, die der kalifornische Sicherheits-Spezialist Secure Computing in Auftrag gegeben hat.

Schnitt

Laut Secure Computing zeigt eine weitere Studie von EarthLink, das sich auf PCs durchschnittlich 28 Spyware-Programme finden, und ein Report von Dell hat herausgefunden, dass Spyware für 12 Prozent aller Support-Anrufe von PC-Usern verantwortlich ist. Trotzdem antworteten in der neuen Studie 70 Prozent aller Befragten, dass Spyware für sie kein Problem ist. Mitarbeiter installieren Spyware häufig unwissentlich, wenn sie Peer-to-Peer-File-Sharing-Anwendungen herunterladen. Dennoch sahen 90 Prozent der IT-Manager File-Sharing-Software nicht als ein gröberes Problem. 40 Prozenten meinten sogar, Spionage-Software sei überhaupt kein Problem.

Weitere Schädlinge

Instant-Messaging (IM) und private E-Mail-Accounts sind laut Sicherheitsexperten ebenfalls hauptverantwortlich für Datenverluste, undichte Stellen und für den Eintritt von Viren und Würmern in Unternehmensnetzwerke. Dennoch beurteilten 90 Prozent IM als eher ungefährlich. In privaten E-Mail-Accounts erkannten 80 Prozent der befragten Companys keine größere Gefahrenquelle.

Im Fokus der Untersuchung standen Spyware, Peer-to-Peer-File-Sharing-Software, Instant-Messaging sowie private E-Mail-Accounts. Für die Untersuchung wurden 111 US-IT-Manager verschiedenen Branchen befragt. Ausführlichere Ergebnisse der Untersuchung hat der Sicherheitsexperte unter http://www.securecomputing.com/pdf/hiddenhazards.pdf zur Verfügung gestellt. (pte)

Share if you care.