Leiche von Vorarlbergerin angeblich in Italien gefunden

8. September 2004, 09:08
posten

Ermittlungen gemeinsam mit österreichischer Gendarmerie

Rom - Die italienische Polizei hat in einem Wald zwischen den lombardischen Ortschaften Valbrona und Onno in der Nähe des Comer See die sterblichen Überreste einer jungen Frau entdeckt, die laut den Ermittlern von einer vor vier Jahren verschwundenen Vorarlbergerin stammen könnten. Die junge Frau indischer Abstammung, Radha M., lebte in Hard (Vorarlberg) bevor sie im Mai 2000 im Alter von 17 Jahren spurlos verschwunden war, berichtete die Polizei.

Die Suche nach Radha hatte sich in den vergangenen Jahren auf Italien erweitert, wo die junge Frau einen Freund, einen Pizzabäcker, hatte, der ebenfalls spurlos verschwunden ist. Die Mutter Radhas hatte Kontakt zu den italienischen Behörden aufgenommen. Mit dem Fall hatte sich auch eine von RAI 3 ausgestrahlte Sendung beschäftigt, die nach vermissten Personen sucht.

Die Ermittler in Como unter der Leitung der Staatsanwältin Silvia Perrucci hoffen nun, mit Hilfe der österreichischen Gendarmerie festzustellen, ob die gefundenen Reste jene der Vorarlbergerin sind. DNA-Tests sollen in den kommenden Tagen durchgeführt werden. (APA)

Share if you care.