Schwerer Unfall unter Drogeneinfluss

8. September 2004, 08:44
49 Postings

Auf Rheintalautobahn bei Dornbirn - 30-Jähriger wollte Cannabiskraut auf Raststätten-Klo in Sicherheit bringen

Bregenz - Offensichtlich unter Drogen stand ein 30 Jahre alter Mann aus Feldkirch, der auf der Rheintalautobahn bei Dornbirn einen spektakulären Unfall verursachte. Unmittelbar nachdem er ungebremst gegen einen Sattelzug geprallt war und noch bevor er ins Krankenhaus eingeliefert wurde, versteckte er sein mitgeführtes Cannabiskraut auf dem Klo des Autobahnrastplatzes Dornbirn-Nord.

109 Gramm Cannabiskraut verstekct

Der 30-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, sein Pkw völlig zerstört. Wie die Sicherheitsdirektion Vorarlberg berichtete, ereignete sich der Unfall bereits am Freitagnachmittag. Nach einem Zeugenhinweis wurden 109 Gramm Cannabiskraut in der Toilette des Rastplatzes entdeckt. Der Gendarmerie gegenüber gab er zu, das Suchtgift kurz zuvor von einem "Unbekannten" am Dornbirner Bahnhof gekauft zu haben.

Eine klinische Untersuchung im Krankenhaus auf Beeinträchtigung durch Drogen sei positiv verlaufen, so die Sicherheitsdirektion. Sein Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Auf richterliche Anordnung hin wird der Mann auf freiem Fuß angezeigt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der 30-jährige Mann aus Feldkirch besorgte sich vor dem Unfall über 100 Gramm Cannabiskraut am Dornbirner Bahnhof.

Share if you care.