Schiiten-Parteien diskutieren über gemeinsame Wahl-Plattform

6. September 2004, 18:36
posten

Gespräche auch mit gemäßigteren Sadr-Anhängern

Bagdad - Mehrere große Schiiten-Parteien im Irak verhandeln derzeit über eine gemeinsame Kandidatenliste für die geplanten ersten Wahlen des Landes. Wie der Sprecher des Hohen Rates für die Islamische Revolution im Irak (SCIRI), Reda Jawad Taki, der irakischen Zeitung "Al-Sabah Al-Jadid" sagte, führe seine Partei mit der Dawa-Partei von Vizepräsident Ibrahim al Jafari und einigen Anhängern der Sadr-Bewegung darüber Gespräche.

Der SCIRI-Sprecher betonte allerdings, mit dem radikalen Prediger Moktada al Sadr selbst werde nicht verhandelt, sondern mit anderen gemäßigten Anhängern seiner Bewegung. Die Wahlen sollen theoretisch spätestens im Jänner stattfinden. SCIRI und die Dawa-Partei gehören der Übergangsregierung unter Ministerpräsident Iyad Allawi an. Die Sadr-Bewegung hatte erst vor wenigen Tagen erklärt, sie wolle sich an der Wahl beteiligen.

Der Direktor der religiösen schiitischen Stiftungen im Irak, Salah Abderrazzak, sagte der selben Zeitung, aus der El-Sahla-Moschee in Kufa, die während der Gefechte mit der US-Armee im August von Sadr-Milizionären besetzt worden war, seien hunderte von Teppichen und elektrischen Geräten gestohlen worden. (APA/dpa)

Share if you care.