"Sind Entführungen zu vertreten?"

7. September 2004, 13:12
14 Postings

Geiselnahmen sollen von islamischen Gelehrten gebilligt werden - Irakische Extremisten fordern Fatwa zur Entführung von Ausländern

Bagdad - Irakische Extremisten haben eine einflussreiche sunnitische Organisation aufgerufen, zur Entführung von Ausländern Stellung zu nehmen. Die Vereinigung Muslimischer Gelehrter solle zu dieser Frage eine Fatwa, ein islamisches Rechtsgutachten, herausgeben, forderte ein Sprecher im Namen der Gruppe Träger der Schwarzen Banner in einem Video, das der Fernsehsender Al Arabiya am Sonntag ausstrahlte. Die Fatwa solle klären, ob die Entführung von Ausländern im Irak nach islamischem Recht zu vertreten sei.

"Wir sind zuversichtlich, dass der gesamte islamische Widerstand im Irak sich daran halten wird, wenn es im Interesse des Islam, des Dschihad und des Irak ist", sagte der Sprecher auf dem Video. Der maskierte Mann erklärte, er gehöre zu den Trägern der Schwarzen Banner. Diese Gruppe hatte vor wenigen Tagen sieben ausländische Lastwagenfahrer freigelassen, die sich mehrere Wochen lang in ihrer Gewalt befunden hatten. (APA/AP)

Share if you care.