Kopf-an-Kopf-Rennen von PDS und SPD vor Wahl in Brandenburg

8. September 2004, 10:45
3 Postings

Grüne laut Umfrage wieder am Sprung in den Landtag, FDP und DVU draußen

Berlin - Zwei Wochen vor der Landtagswahl im deutschen Bundesland Brandenburg zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen PDS und SPD ab. Nach einer am Samstag veröffentlichten Umfrage von tns emnid für die "Berliner Morgenpost" führt die PDS mit 31 Prozent nur noch knapp vor der SPD von Ministerpräsident Matthias Platzeck, die auf 29 Prozent kommt. Platzecks Koalitionspartner, die CDU, erreicht bei der so genannten Sonntagsfrage 25 Prozent. Den Bündnisgrünen gelänge demnach bei der Wahl am 19. September mit 5 Prozent der Sprung zurück in den Landtag, die FDP würde mit 4 Prozent scheitern. Die rechtsextreme DVU käme auf 3 Prozent und somit nicht wieder ins Parlament.

Nach einer am vergangenen Mittwoch vorgestellten Umfrage war die PDS noch auf 34, die SPD auf 28 und die CDU auf 22 Prozent gekommen. Befragt wurden zwischen dem 30. August und 1. September 751 Brandenburger. Bei der Landtagswahl vor fünf Jahren hatte die SPD mit 39,3 Prozent gesiegt, die CDU holte 26,5 und die PDS 23,3 Prozent. Könnte der Ministerpräsident direkt gewählt werden läge Platzeck mit 55 Prozent deutlich vor dem CDU-Spitzenkandidaten Jörg Schönbohm (20 Prozent) und der PDS-Kandidatin Dagmar Enkelmann (15 Prozent). (APA/dpa)

Share if you care.