Explosion auf Flughafen von Los Angeles war harmlos

8. September 2004, 08:44
2 Postings

Offenbar durch alte Taschenlampen-Batterien ausgelöst - Reisender umgeht Sicherheissperren: Evakuierungen

Los Angeles - Die Explosion einer Taschenlampe auf dem Internationalen Flughafen von Los Angeles Samstag Früh (Ortszeit) war offenbar harmlos. Die Taschenlampe explodierte, als ein Wachmann die Tasche eines Passagiers an einer Sicherheitsschleuse untersuchte. Erste Befürchtungen, es habe sich um eine Bombe gehandelt, bestätigten sich nicht. Wahrscheinlich sei die Detonation durch die alten Batterien ausgelöst worden, sagte eine Sprecherin des Sicherheitsdienstes.

Der Wachmann wurde mit geschwollenen Händen in ein Krankenhaus gebracht, mehrere andere Personen klagten über ein Klingeln in den Ohren. Der Passagier, dem die Tasche mit der Lampe gehörte, wurde befragt.

Reisender umgeht Sicherheissperren

Eine halbe Stunde zuvor hatte ein Flugreisender eine Sicherheitskontrolle umgangen, indem er eine abgestellte Rolltreppe hochgelaufen war. Daraufhin ordneten die Behörden die Evakuierung der Terminals 6, 7 und 8 an, um alle Passagiere nochmals zu kontrollieren. Rund 30 United-Airlines-Flüge starteten verspätet, 17 Flüge fielen aus. Der gesamte Flugverkehr kam vorübergehend zum erliegen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nachdem ein Reisender unbefugterweise eine stehende Rolltreppe benutze hatte, wurden drei terminals evakuiert.

Share if you care.