Bush in Umfragen erstmals deutlich vorn

5. September 2004, 19:18
26 Postings

"Time": Amtsinhaber mit 52 Prozent vor Herausforderer mit 41 Prozent

Washington - US-Präsident George W. Bush hat sich in einer Wählerumfrage erstmals deutlich gegen den demokratischen Präsidentschaftskandidaten John Kerry durchgesetzt. Würde jetzt gewählt, erhielte Bush 52 Prozent der Stimmen, Senator Kerry 41 Prozent, berichtete die Zeitschrift "Time" am Freitag. Bei den bisherigen Umfragen lagen die beiden Kandidaten immer Kopf an Kopf.

Die Umfrage unter 1.300 Wählern wurde während des Parteitags der Republikaner durchgeführt, der an diesem Freitag in New York zu Ende ging. Dabei hatten die Republikaner Kerry heftig angegriffen.

In der Umfrage ging es darum, wem die Wähler mehr vertrauten. Bei der Bekämpfung des Terrorismus lag Bush 57 zu 36 Prozent vor Kerry, bei der Irak-Politik 53 zu 41 Prozent. Auch in der Wirtschaftspolitik, die nach Wählerangaben das wichtigste Thema des Wahlkampfs ist, vertrauen 47 Prozent Bush mehr, 45 Prozent Kerry. In den meisten Umfragen hatten die Wähler bei diesem Thema Kerry bisher den Vorzug gegeben. (APA)

Share if you care.