Slowenien: Wahlkampf zu Parlamentswahlen hat begonnen

5. September 2004, 19:14
posten

Liberaldemokraten liegen laut ersten Umfragen voran

Laibach- In Slowenien hat am Freitag der Wahlkampf zu den Parlamentswahlen am 3. Oktober begonnen. In einer Umfrage des Zentrums für Meinungsforschung der Universität Laibach führen die Liberaldemokraten (LDS), obwohl sie im Vergleich zu den Wahlen im Jahr 2000 mit Verlusten von rund zehn Prozent rechnen müssen. Die stärkste Kraft in der Mitte-Links-Regierungskoalition käme demnach auf 20 Prozent der Stimmen. 44 Prozent der Wähler wissen einen Monat vor dem Wahltermin noch nicht, für wen sie votieren werden.

LDS ist größte Oppositionskraft

Zweitstärkste Gruppierung hinter der LDS könnte mit 13 Prozent Stimmenanteil die größte Oppositionskraft, die Slowenische Demokratische Partei (SDS), werden. "Nova Slovenija" (Neues Slowenien - NSI) werden fünf Prozent prognostiziert. Laut "Polit-Barometer" könnten die beiden Gruppen im rechten Bereich des slowenischen Parteienspektrums damit knapp an die Liberalen aufschließen.

Auch die einzige Linkspartei, die mitregierende Vereinigten Liste der Sozialdemokraten (ZLSD), kann sich fünf Prozent erwarten; die ebenfalls an der Regierung beteiligte Demokratische Partei der Pensionisten zwei Prozent. Die konservative Slowenische Volkspartei (SLS), die im April von Ministerpräsident Anton Rop aus der Regierung ausgeschlossen wurde, kann mit vier, die Slowenische Nationalpartei (SNS) mit drei Prozent rechnen.

Rund 1,6 Millionen Slowenen im In- und Ausland sind nach Angaben der staatlichen Wahlkommission wahlberechtigt. Hinzu kommen 6.610 Angehörige der ungarischen und 2.767 Angehörige der italienischen Minderheit in Slowenien, die auf gesonderten Listen geführt werden. Beiden Volksgruppen ist je ein Abgeordneter im insgesamt 90 Sitze umfassenden Laibacher Parlament zugeordnet.

39 politische Parteien in Slowenien

Wie viele politische Gruppierungen bei den Parlamentswahlen Kandidaten aufstellen werden, ist noch offen. Als sicher gilt, dass sich alle acht derzeit im Parlament vertretenen Parteien einer Wiederwahl stellen. Insgesamt gibt es in Slowenien 39 politische Parteien. Nicht alle treten bei den Parlamentswahlen an. Seit der Unabhängigkeit des Landes vor zwölf Jahren waren es immer weniger - 1992 noch 25, im Jahr 2000 nur mehr 16.(APA)

Share if you care.