Kein G'riss um Becks

3. September 2004, 16:16
posten

Englands Kapitän genießt in Wien viel Ruhe - Vanille-Eis für die Insel-Kicker

Wien - Englands Teamkapitän und Fußballstar David Beckham kann in Wien offenbar eine kleine Pause im Rummel um seine Person genießen. Nur wenige Fans - genau vier zunächst - hatten sich am Freitagvormittag vor den Eingang des Hotels Intercontinental verirrt, um einen Blick oder sogar ein Autogramm des Superstars zu bekommen. Und das, obwohl die Pressekonferenz Beckhams für 11.00 Uhr angekündigt war und erst später auf 14.00 Uhr verschoben wurde.

Zwei etwa 14-jährige Wienerinnen warteten auf Becks nicht nur wegen seines guten Aussehens. "Ich find', der ist ein super Spieler. Außerdem bin ich Real Madrid-Fan", sagte eine der beiden der APA. Das Autogramm von Becks erhofft sie auf einem Poster - natürlich auf dem blanken Waschbrettbauch des Engländers. Und mit nach Hause würde sie David auch nehmen und ihrer Mutter vorstellen. "Die mag ihn aber nicht." Auch der zweite Wahl-Madrilene in den Reihen der Engländer, Michael Owen, erregte ihr Interesse - zumindest am Rande.

Noch jünger waren die beiden anderen Fans: Eine vielleicht Zwölfjährige kam mit ihrem kleinen Bruder, der - fast stilgerecht - die Dress des Chelsea FC übergezogen hatte. "Ich will das Autogramm von Beckham und das der Chelsea-Spieler", hoffte er. Seine Schwester war ganz auf den Kapitän der Engländer fokussiert: "Die anderen sind mir eigentlich egal." Auch die Trauer, dass Jungstar Wayne Rooney zu Hause blieb, hielt sich bei ihr in Grenzen. "Er ist bei weitem nicht so fesch wie der Beckham."

Ruhe herrschte in der vergangenen Nacht auch im Hotel. Intercontinental-Sprecherin Gertraud Fischer zur APA: "Einige der Spieler haben gestern Abend noch Vanilleeis geordert - keine alkoholischen Getränke. Die Engländer scheinen sich sehr wohl zu fühlen." (APA)

Share if you care.