Eriksson zeigt Respekt vor Österreich

4. September 2004, 21:07
21 Postings

"Gut organisierte und hart arbeitende Mannschaft" - England-Coach bangt um Einsatz von Mittelfeldspieler Steven Gerrard

Wien - Der englische Fußball-Teamchef Sven-Göran Eriksson hat vor dem Auftakt der WM-Qualifikation am Samstag (20:30 Uhr/live ORF1) im Wiener Ernst Happel-Stadion gegen Österreich Respekt vor dem Gegner gezeigt. "Die Österreicher haben eine gut organisierte und hart arbeitende Mannschaft. Für uns ist das eine große Herausforderung", erklärte der Schwede am Freitag auf einer Pressekonferenz im Mannschafts-Hotel Intercontinental.

"Ein schwieriges Spiel"

Der 56-Jährige erwartet ein "schwieriges Spiel. Wir sind Favorit, also haben die Österreicher nichts zu verlieren", warnte Eriksson. Der englische Teamchef hat die Krankl-Schützlinge via TV-Aufzeichnung des Deutschland-Länderspiels unter die Lupe genommen. "Da haben sie über eine Stunde lang gut gespielt, sich Chancen erarbeitet und gut verteidigt", so Eriksson, der nach eigenen Angaben in seiner Zeit als englischer Teamchef noch nie ein "leichtes" Qualifikationsspiel seiner Elf erlebt hat.

Bei aller Wertschätzung für den Kontrahenten sind die Engländer aber voll auf Sieg eingestellt. "Wir wollen uns unbedingt für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Mein Ziel ist es, mit England ein Finale eines großen Turniers zu erreichen und es wenn möglich auch zu gewinnen", sagte Eriksson.

Gerrard oder Hargreaves

An das Szenario eines Fehlstarts sprich Niederlage wollte der Schwede erst gar nicht denken. "Ich spreche nicht über Sachen, die nicht passiert sind. Wenn wir verlieren, werden wir nachher darüber reden, aber sicher nicht vorher", so Eriksson, der noch um den Einsatz des angeschlagenen Liverpool-Kapitäns Steven Gerrard bangt. "Die Chancen, dass er spielt, stehen 50:50. Wir werden nichts riskieren, er kommt nur zum Einsatz, wenn die Ärzte ihre Zustimmung geben", meinte Eriksson, der bei einem Ausfall des Mittelfeldspielers wohl Bayern-Kicker Owen Hargreaves bringen würde.

Eine andere Variante wäre, dass Manchester-City-Jungstar Shaun Wright-Philips auf der rechten Seite beginnt und David Beckham ins Zentrum rückt. "Ich habe mit ihm gestern darüber gesprochen. Er hat gesagt, er würde jede Position spielen." (APA)

Link

ÖFB

FA

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sven-Göran Eriksson warnt seine Schützlinge vor den Österreichern. Unterschätzt sollte die Krankl-Truppe wohl nicht werden.

Share if you care.