Abgewiesener Verehrer attackierte Oberösterreicherin

5. September 2004, 21:30
posten

23-Jähriger versuchte sein Opfer zu vergewaltigen

Linz - Ein abgewiesener Verehrer hat eine 26-Jährige im Bezirk Steyr-Land in Oberösterreich attackiert. Laut Medienberichten am Freitag soll der 23-Jährige in seiner Wohnung versucht haben, die Frau zu vergewaltigen. Zwar konnte sie zunächst entkommen, doch der mutmaßliche Täter holte sie wieder ein und quälte die Frau mehr als eine Stunde lang.

Mittwochnachmittag wollte sich die Oberösterreicherin ein paar Schallplatten aus der Wohnung des Mannes holen. Dabei gestand ihr der 23-Jährige seine Liebe. Doch die Frau wies ihn zurück. Das dürfte der mutmaßliche Täter nicht verkraftet haben. Er versuchte die 26-Jährige zu vergewaltigen. Die Frau konnte sich losreißen und aus der Wohnung flüchten. Doch der "Verehrer" holte sie mit dem Auto ein, brachte sie in die Wohnung zurück und versuchte sie mehr als eine Stunde lang durch Schläge gefügig zu machen und neuerlich zu vergewaltigen.

Dann gelang dem Opfer noch einmal die Flucht. Wieder nahm der 23-Jährige die Verfolgung auf. Doch die Frau hatte per Handy ihren Chef verständigt. Erst als die 26-Jährige in den Wagen ihres Vorgesetzten stieg, ließ der Täter von ihr ab. Die Frau erlitt Blutergüsse und Prellungen, ihr Peiniger wurde in Untersuchungshaft genommen.(APA)

Share if you care.