Eishockey: Finnland und Kanada Gruppensieger beim World Cup

6. September 2004, 14:06
5 Postings

Finnen reichte Remis im Skandinavien-Derby gegen Schweden - Weltmeister ohne Verlustpunkte

Helsinki - Mit einem 4:4-Remis gegen Schweden hat sich Finnland am Samstagabend in Helsinki den Sieg in der Europa-Gruppe des Eishockey-World-Cups gesichert. Schweden kommt punktegleich auf Platz zwei.

Die Gastgeber lagen im Startdrittel bereits nach 4:34 Minuten 2:0 in Front und erhöhten praktisch postwendend nach dem Anschlusstreffer auf 3:1. Doch die Schweden kämpften sich zurück und schafften noch vor der ersten Sirene den Ausgleich. Kurz nach Wiederbeginn im Mitteldrittel erzielte Jokinen das 4:3 für die Finnen, die zehn Sekunden vor der Schlusssirene durch Holmström aber noch den Ausgleich hinnehmen mussten.

Nur Rang drei gab es in der Europa-Gruppe für Tschechien, das einzig gegen die punktelosen Deutschen einen vollen Erfolg feierte.

Die Platzierungen in der Vorrunde sind letztlich nur für die Paarungen im Viertelfinale relevant. Kein Team scheidet vorerst aus.

Kandadier geben sich keine Blöße

Weltmeister Kanada ist Finnlands Pendant in der Nordamerika-Gruppe. Die Gastgeber siegten am Samstag in Toronto mit 3:1 (0:0,2:0,1:1) gegen Russland und gewannen damit auch ihr drittes und letztes Gruppenspiel. Russland kann sich am Sonntag gegen die Slowakei aber schon mit einem Unentschieden den zweiten Platz sichern. Brad Richards (24.) mit einem Tor in Unterzahl, Kris Draper (26.) und Joe Sakic (46.) trafen für Kanada, den einzigen Treffer für Russland schoss Sergej Gontschar (53.). (APA/Reuters/SIZ/dpa)

ERGEBNISSE

Nordamerika-Gruppe:

  • Kanada - Russland 3:1 (0:0,2:0,1:1)
    Toronto, 18.800. Tore: Richards (24./SH), Draper (26.), Sakic (46.) bzw. Gontschar (53.)

  • USA - Slowakei 3:1 (2:1,0:0,1:0)

  • Kanada - USA 2:1 (1:0,1:1,0:0) Montreal, Tore: St. Louis (17.), Joe Sakic (24.) bzw. Bill Guerin (31.)

  • Russland - USA 3:1 (0:0,1:1,2:0)
    Toronto. Tore: Zubrus (33.), Kowalew (46.), Kozlow (59.) bzw. Tkachuk (34.)

  • Kanada - Slowakei 5:1 (2:0,1:0,2:1)
    Montreal, 21.300, Tore: Smyth (5.,48.), Thornton (4.), Gagne (25.), St. Louis (41.) bzw. Cibak (45.).

    Tabelle:

     Tabelle:
     1. Kanada   3   3  0  0   10:3  6
     2. Russland 2   1  0  1    4:4  2
     3. USA      3   1  0  2    5:6  2
     4. Slowakei 2   0  0  2    2:8  0
    

    Europa-Gruppe:

  • Finnland - Schweden 4:4 nach Verlängerung (3:3, 1:0, 0:1, 0:0)
    Tore: Peltonen (2.),Vaananen (5.), Koivu (13.), Jokinen (21.) bzw. Modin (13., 20.), Lidstrom (18.), Holmstrom (60.)

  • Tschechien - Deutschland 7:2 (0:0,5:0,2:2)
    Prag, 13.000. Tore: Zidlicki (24.), Slegr (25.), Jagr (26.), Hejduk (31.), Elias (36.), Havlat (49.), Prospal (59.) bzw. Boos (44.), Hecht (58.)

  • Deutschland - Finnland 0:3 (0:1,0:1,0:1)
    Köln, 12.975 Zuschauer, SR Koharski/Joanette (USA/KAN). Tore: 0:1 Timonen (11.), 0:2 Selänne (32.), 0:3 Lehtinen (56.). Strafminuten: 10 bzw. 14.

  • Schweden - Tschechien 4:3 (1:0,3:0,0:3)
    Stockholm, 13.500. Tore: Modin (12.), Forsberg (23./PP), Öhlund (25./PP), Zetterberg (31./PP) bzw. Rucinsky (44.), Zidlicky (46.), Elias (55.).

  • Schweden - Deutschland 5:2 (1:1,4:1,0:0)
    Stockholm, 13.850 (ausverkauft). Tore: Holmström (17.), Sundin (22.), Johnsson (28.), Nilsson (32.), Modin (37.) bzw. Sturm (18.), Kreutzer (34.)

  • Finnland - Tschechien 4:0 (1:0,0:0,3:0) Helsinki, Tore: Hentunen (7.), Koivu (41), Kapanen (45), Eloranta (49.)

    Tabelle:

     1. Finnland     3   2  0  1   11:4   5
     2. Schweden     3   2  0  1   13:9   5
     3. Tschechien   3   1  2  0   10:10  2
     4. Deutschland  3   0  3  0    4:15  0
    
    Share if you care.