Teilerfolg im Kampf gegen Krebs

8. September 2004, 13:31
posten

Prostata-Tumor bei Mäusen durch Injektion eines Moleküls geblockt

Genf - Forscher der Universität Genf haben im Kampf gegen Krebs einen Teilerfolg erzielt. Sie entwickelten eine Methode, welche die Ausbreitung des Prostata-Krebs hemmt. Professor Ariel Ruiz i Altaba und sein Team zeigten auf, dass es möglich ist, die Ausbreitung der Tumorzellen mit der Injektion des Moleküls Cyclopamin abzublocken. Dies teilte die Universität Genf am Donnerstag mit.

Die Forscher glauben, dass diese Behandlungsmethode auch bei anderen Krebs-Arten angewandt werden kann. Professor Altaba ging von der Annahme aus, dass die Ausbreitung des Krebs in allen Stadien der Krankheit auf dem selben Grundsatzmechanismus basiert.

Die neue Methode wurde vorerst nur an Mäusen getestet. Die Forschung an Menschen steht noch aus. Die Ergebnisse der Arbeit wurden in der amerikanischen Fachzeitschrift "PNAS" (Proceedings Of The National Academy Of Science) veröffentlicht. (APA/sda)

Share if you care.