Vorsicht beim Schwammerlsuchen

10. September 2004, 18:35
7 Postings

Werden ganze Waldgebiete geplündert, kann das Ökosystem Wald nachhaltig gestört werden

Wien - Das Wetter wird herbstlich und wie in jedem Jahr schwärmen die Schwammerlsucher aus. Ohne sich dessen bewusst zu sein, können sie schnell zu einer Umweltbedrohung werden. Pilze seien nämlich lebenswichtig für Waldbäume, betonte Stefan Schenker, Präsident des Hauptverbandes der Land- und Forstwirtschaftsbetriebe am Freitag in einer Aussendung, und warnte daher vor übereifrigem Schwammerlsuchen.

Das sichtbare Schwammerl sei nur der Fruchtkörper eines weit unter dem Waldboden verzweigten Geflechts von Pilzfäden. Diese bilden mit den Baumwurzeln eine Lebensgemeinschaft, in der sie sich gegenseitig mit Nährstoffen und Wasser versorgen. Zudem habe der Pilzgeflechtmantel eine Reservefunktion sowie eine mechanisch schützende Wirkung.

Nachhaltige Störung des Ökosystems

Besonders schlimm sei es deshalb, wenn Schwammerlsucher ganze Waldgebiete plündern, bevor sich die Sporen der Pilze verbreiten konnten. Dies würde zu einer nachhaltigen Störung des Ökosystems Wald führen, so Schenker. Für die Pilz-Gourmets gelten daher einige Beschränkungen.

Laut Forstgesetz dürfen pro Tag nicht mehr als zwei Kilogramm Pilze gesammelt werden, es sei denn es gibt anders lautende landesgesetzliche Regelungen. Verboten ist überdies die Durchführung und Teilnahme an Pilzsammelveranstaltungen, sofern diese nicht genehmigt sind. Der Waldbesitzer kann das Sammeln allerdings auch gänzlich verbieten.

Appell

Da derartige Verordnungen schwer kontrollierbar sind, appellierte Schenker an den Ehrencodex eines jeden Pilz-Liebhabers. "Denn Pilze gehören zum Wald und dürfen nicht ausgerottet werden."

Außerdem warnte Schenker eindringlich vor giftigen Pilzen. Von 5.000 in Mitteleuropa vorkommenden Schwammerln seien rund 150 giftig. Es sei daher in jedem Fall empfehlenswert eine Pilzberatung aufzusuchen. In Österreich werde diese in allen Landeshauptstädten von der jeweiligen Lebensmittelaufsicht durchgeführt. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Pilze spielen im Waldboden eine unverzichtbare Rolle für das ökologische Gleichgewicht.

Share if you care.