Electronic Arts entdeckt Mobile Games

24. Oktober 2004, 16:08
posten

FIFA Soccer, Need for Speed und Tiger Woods PGA kommen aufs Handy

Der Game-Produzent Electronic Arts (EA) steigt in die Produktion von Games für Mobiltelefone ein. Wie das US-Unternehmen auf der "European Games Network" in London bekannt gab, wird EA künftig selbst Spiele für Mobiltelefone entwickeln und produzieren. Lizenzverträge für die Produktion von Handy-Spielen durch andere Unternehmen werden beendet. Mit dem britischen Unternehmen Digital Bridges wurde eine Partnerschaft vereinbart, die neben dem weiteren Vertrieb von Mobile Games von EA auch eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung vorsieht.

Umsetzungen

Noch in diesem Jahr sollen die erfolgreichen EA-Games "FIFA Soccer", "Need for Speed" und "Tiger Woods PGA" als Mobile Games auf den Markt kommen. Der Einstieg von EA in den rasch wachsenden Markt für Mobile Gaming ist nicht überraschend. EA kann auf eine breite Palette populärer Spiele zurückgreifen. 2005 soll beispielsweise das auf PC und Konsole populäre Spiel "The Sims" seine Handy-Premiere feiern.

Wachstum

Mobile Gaming ist zurzeit der wachstumsstärkste Bereich des Spielemarktes. Rund 70 Prozent aller Gamer besitzen ein Mobiltelefon und die Hälfte von ihnen spielt darauf auch, wie aus einer aktuellen Studie des Marktforschers Ziff Davis Media hervorgeht. 18 Prozent haben bereits Spiele für ihr Handy gekauft. In den USA hat sich die Zahl der Mobile Gamer 2004 im Vergleich zum Vorjahr auf 16,3 Millionen mehr als verdoppelt. In Europa soll der Umsatz mit mobilen Spielen laut der Unternehmensberatung Frost & Sullivan von 720 Millionen Euro im Jahr 2002 bis 2006 auf 6,3 Milliarden Euro ansteigen. (pte)

  • Artikelbild
Share if you care.