Andritz kauft VA-Tech-Werk

21. September 2004, 14:07
posten

Anlagenbauer übernimmt WABAG in Regensburg - Umsatz des Werkes beträgt 15 bis 20 Millionen Euro

Wien/Ravensburg - Der börsenotierte steirische Anlagenbauer Andritz kauft ein Werk der VA-Tech-Wassertechnik Wabag im deutschen Ravensburg. Dies teilten die beiden Unternehmen am Freitag vor Börsenbeginn mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vertrag soll - vorbehaltlich der Genehmigung der Kartellrechtsbehörden - voraussichtlich per Ende Oktober 2004 in Kraft treten, heißt es.

Das Werk in Ravensburg, das weltweit Abnehmer hat, ist auf die Entwicklung, Herstellung und Errichtung von Anlagen zum Granulieren und Trocknen von Lösungen, Suspensionen und Schüttgütern spezialisiert. Mit rund 50 Mitarbeitern hat der Unternehmensbereich im Vorjahr 15 bis 20 Mio. Euro umgesetzt.

Die VA Tech will durch den Verkauf den als unwirtschaftlich geltenden Wassertechnik-Bereich weiter verschlanken. Der Deal sei nach dem bereits erfolgten Verkauf von WABAG-Geschäftseinheiten in Deutschland und Frankreich "ein weiterer wichtiger Schritt zur Erreichung der WABAG-Zielstruktur", so der oberösterreichische Technologiekonzern in seiner Mitteilung. Bis Jahresende will VA Tech die Konzentration der Wassertechnik auf die Standorte Wien (für das internationale Projektgeschäft) und Winterthur (Kompetenzzentrum für Biofiltration, Schweiz) mit zusammen rund 150 Mitarbeitern konzentrieren.

Andritz will durch den Ankauf seine Produktpalette im Bereich Trocknungsanlagen erweitern und seine Akquisitionsstrategie vorantreiben. Zuletzt war kolportiert worden, dass Andritz möglicherweise auch an einem Einstieg direkt bei der VA Tech interessiert sei. Das hatte das Unternehmen jedoch umgehend dementiert. "Da ist absolut nichts dran. Es gibt keine Gespräche, weder über eine Teil- noch über eine Komplettübernahme", erklärte Andritz-Sprecher Michael Buchbauer bereits Mitte des Vormonats. Stattdessen hat gestern, Donnerstag, der Münchner Konzern Siemens Gespräche mit dem größten VA Tech-Privataktionär Mirko Kovats bestätigt.

Die börsenotierte Andritz-Gruppe beschäftigt weltweit 4.885 Mitarbeiter (per 30.6.2004) und betreibt 16 Produktionsstätten in Österreich, Deutschland, Finnland, Dänemark, Frankreich, Niederlande, USA, Kanada und China. (APA)

Share if you care.